Speedskating-EM: 5 Finalplatzierungen für Geras Sprinter

Angelina Otto mit Sturzpech

 

 

 

Montag, 10. Juli 2017

 

 

 

Am Sonntag stand mit dem 300 m-Einzelsprint die erste Entscheidung der Speedskating-Europameisterschaften der Aktiven und Junioren im portugiesischen Lagos an. Früh aufstehen mussten auch die neun Sportler vom RSV Blau-Weiß Gera, die für das deutsche Team auf der 200 m-Bahn an den Start gingen, denn die Qualifikation begann bereits um 8.00 Uhr Ortszeit. Fünf der eingesetzten Geraer Sportler überstanden dann die Qualifikation, bei der die jeweils zwölf besten Sportler das Finale erreichten. In der Aktivenklasse der Damen schaffte Jenny Peißker den Finaleinzug, bei den A-Junioren zogen mit Ron Pucklitzsch und Tobias Gerhardt gleich zwei Geraer Skater in das Finale ein. Bei den B-Junioren qualifizierten sich Jan Martin Mende und Chiara Widua für den Kampf um die Medaillen. Die waren in den Finals dann aber außer Reichweite für die Geraer Starter. In der Aktivenklasse der Damen konnte sich die 21-jährige Jenny Peißker gegenüber der Qualifikation noch um einen Rang verbessern. Mit ihrer Zeit von 27,53 s belegte sie den 9.Platz. Bei den A-Junioren erreichte Sprintspezialist Ron Pucklitzsch mit 25,181 s den 6.Rang. Zufrieden war sein Teamkollege Tobias Gerhardt, der mit seiner Zeit von 25,301 s den 7.Rang belegte. Bei den Junioren B-Herren platzierte sich der 17-jährige Jan Martin Mende mit einer Sprintzeit von 25,261 s auf dem 7.Platz. Die gleichaltrige Chiara Widua belegte bei den B-Juniorinnen mit einer Zeit von 28,236 s den 10.Platz. Hier war Sarah Zwick mit der dreizehnten Zeit (28,900 s) knapp am Einzug in das Finale gescheitert. Bei den B-Junioren belegte Niclas Rösel den 22.Platz mit einer Zeit von 26,587 s. Sarah Fischer wurde bei den A-Junioren Dreizehnte (29,421 s). Nils Fischer kam in der Qualifikation der Aktivenklasse der Herren nach 25,698 s auf dem 14.Platz ein. Am Abend griffen dann die Langstreckenspezialisten mit ihren Punkteläufen in das Wettkampfgeschehen ein. Mit großen Hoffnungen war dabei die 17-jährige B-Juniorin Angelina an den Start der 5000 m langen Distanz gegangen. Doch ihre Medaillenträume platzten früh. Schon in der Anfangsphase des Rennens war sie in einem Sturz verwickelt und konnte so das Rennen nur auf dem 21.Platz beenden. Auch bei den anderen Thüringer Startern war in den Punkteläufen noch Luft nach oben. Staffelweltmeisterin Josie Hofmann musste sich in der Aktivenklasse der Damen mit dem 15.Rang begnügen. A-Juniorin Sarah Fischer belegte den 16.Platz. Im Rennen der A-Junioren kamen mit den beiden Erfurtern Erik Adler und Jonas Lepper zwei weitere Thüringer Sportler zum Einsatz. Adler lief im Rennen über 10000 m auf dem 15.Platz ein, JEM-Debütant belegte bei seinem ersten EM-Rennen den 20.Rang.

 

 

 

Text: Uwe Berg

 

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

Bürozeiten:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"RSVCOR" das Passwort

inline-gera

mit angeben.