Geraer Speedskater dominieren auf den Straßen von Großenhain

 

Donnerstag, 02.05.2019

 

Am 1.Mai wird in Großenhain traditionell ein Speedskate-Halbmarathon ausgetragen. Im Rahmen des Langstreckenrennens tragen die Nachwuchssportler einen Wettkampf im Rahmen des SaThü-Nachwuchscup aus. Zu absolvieren war für die Sportler der Schülerklassen ein Bergsprint und ein Langstreckenrennen auf dem Straßenkurs. Dabei zeigten sich die jungen Skater vom Rollschnelllaufverein Blau-Weiß Gera in herausragender Verfassung, denn sechs der insgesamt zwölf Sieger in den Schülerklassen kamen aus Gera.  Besonders beeindruckte die 12-jährige A-Schülerin Lina Schumann, die mit ihrer Zeit im Bergsprint sogar in der Juniorenklasse gewonnen hatte. Nach ihrem Sieg über 3000 m gewann sie auch die Gesamtwertung. In ihrem Sog konnte auch Vereinskollegin Emely Bukowski über sich hinauswachsen und den blau-weißen Doppelerfolg sicherstellen. Auch A-Schüler Lukas Köhler fuhr mit dem 2.Platz seine bisher beste Platzierung im Nachwuchscup ein. In der AK 11 der Mädchen kämpfte sich Nelli Schomburg nach dem fünften Rang über 1000 m durch den zweiten Platz im Bergsprint noch auf den Bronzeplatz im Mehrkampf vor. Abigel Kloninger belegte den 6.Platz. Silber gewann in der gleichen Altersklasse der Jungen auch Luca Sven Kinski, der dadurch seinen Vorsprung im SaThü-Cup weiter ausbauen konnte. Einen Geraer Sieg gab es auch bei den 10-jährigen Mädchen. Hier setzte sich Nele Gaßmann auf beiden Strecken durch, Vanessa Zimmermann belegte im Bergsprint den 3.Platz und wurde Gesamtfünfte. Besonders erfolgreich waren wieder Geras C-Schüler. In der AK 9 der Jungen sorgten Lennart Geinitz und Ole Zimmermann für den Geraer Doppelsieg. In der AK 8 belegten die Geraer Jungen in der Reihenfolge Leandro Nowatzek, Moritz Preißler, Jonas Thoma und Ben Bachmann sogar die ersten vier Ränge. SaThü-Punkte sammelten auch Enzo Rösel als Sechster, Benjamin Wolf als Siebenter, Pepe Heller auf Rang 9 und Jacob Rösel als Zehnter. In der AK 9 der Mädchen lief Ronja Dähne auf dem 6.Platz ein, während es bei den 8-jährigen Mädchen durch Leni Leonie Prüfer und Katharina Rost einen Geraer Doppelsieg gab. Zwei Podestplatzierungen sprangen auch für die jüngsten Starter, die 6- und 7-jährigen D-Schüler heraus. Bei den Jungen siegte Matteo Gerin auf beiden Strecken, hier wurde Ken Bachmann Fünfter und Emil Ruppelt Siebenter. Den 2.Platz bei den Mädchen erreichte Emma Pollex, Finja Müller belegte den 4.Platz.

 

Erfolgreich waren auch Geras ältere Sportler. In der Kadettenklasse der Damen konnte sich die 13-jährige Isabell Martin mit dem 3.Platz ihre erste Podestplatzierung im Mehrkampf sichern. Fünfte wurde hier Sophie Thoma, die im Straßenrennen über 8,34 km den dritten Platz erreichte und Gesamtsiebente Jonna Schmidt. Bei den Herren verpasste Ajay Sky Volkhammer als Vierter knapp einen Medaillengewinn. Die Junioren Leah und Martin Lendorf starteten neben dem Bergsprint auch im schweren Halbmarathon. Hier überquerte Leah Lendorf nach 48:38 min als zweitbeste Juniorin die Ziellinie. Martin Lendorf belegte bei den Junioren den 4.Rang. Er hatte vier Tage zuvor beim Spreewald-Marathon über die 42,195 km lange Strecke mit seiner Laufzeit von 1:16:24 h eine neue persönliche Bestzeit aufstellen können.

Text: Uwe Berg

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"RSVCOR" das Passwort

inline-gera

mit angeben.