Europacup-Silber für Otto und Mende

 

Marie Sänger zweimal Vierte bei Kadetten-Challenge

 

Montag, 13. August 2018

 

Auf der 200 m-Bahn im belgischen Zandvoorde, einem Vorort von Oostende, gingen am Wochenende die Inline-Speedskater beim 51.Flandern-Grand-Prix an den Start. Wenige Tage vor den an gleicher Stelle stattfindenden Europameisterschaften, nutzten viele Sportler aus ganz Europa den Traditionswettkampf zum letzten Härtetest vor dem europäischen Championat. Zudem ging nochmals um Punkte im Europacup und für die 13- und 14-jährigen Sportler der Kadettenklasse stellte dieser Wettkampf mit der Kadetten-Challenge den internationalen Saisonhöhepunkt dar. Hier hatten sich die drei Geraer Marie Sänger, Luca Rudolph und Oskar Schmidt für das deutsche Nationalteam qualifizieren können. Die beiden 13-jährigen Luca Rudolph und Oskar Schmidt konnten bei ihrem Debüt im Nationaldress sich noch nicht in der europäischen Spitze behaupten. Oskar Schmidt erreichte seine beste Platzierung mit dem 13.Platz im Punktelauf und Luca Rudolph belegte über 300 m und im Ausscheidungsrennen jeweils den 16-Rang. Bei den Damen wollte die 14-jährige Marie Sänger dann schon im Kampf um die Medaillen mitmischen. Sie war jedoch an der belgischen Nordseeküste vom Pech verfolgt. Sowohl im 300 m-Einzelsprint als auch im 500 m-Finale belegte sie jeweils hauchdünn geschlagen den undankbaren 4.Platz. Große Chancen rechnete sie sich auch im Punktelauf aus, hier hatte sie mit einer souveränen Leistung im Vorlauf auch für das Finale qualifizieren können. Dann stürzte sie im Finale in der Anfangsphase des Rennens und musste den Wettkampf verletzungsbedingt abbrechen. In der Jugendklasse konnte sich JEM-Starterin Hanna Schübl von Lauf zu Lauf steigern, im abschließenden Punktelauf erreichte sie als Neunte ihre beste Platzierung. Ihre tolle Form von den Weltmeisterschaften im Juli  konnten die beiden Junioren Angelina Otto und Jan Martin Mende auch beim EC in Belgien erneut unter Beweis stellen. Nach seinem Sieg im 300 m-Einzelsprint und dem 2.Platz über 1000 m belegte Jan Martin Mende in der Sprintwertung des Europacups bei den Junioren den 2.Platz. EC-Silber und Bronze gab es für Angelina Otto. Sie wurde in der Sprintwertung nach ihrem Sieg über 1000 m Zweite und in der Langstreckenwertung Dritte. Ihre Vereinskolleginnen Chiara Widua, die über 300 m Fünfte wurde und Sarah Zwick als Neunte über 1000 m zeigten sich für die anstehenden Europameisterschaften auch schon in guter Form.

 

Berg und Otto Gesamtzweite

 

Angelina Otto konnte dann auch noch den Pokal für den 2.Platz in der Mehrkampfwertung der Juniorinnen entgegennehmen. Den 2.Platz in der Gesamtwertung der Aktivenklasse der Damen erreichte auch Sabine Berg.

 

Angelina konnte damit ihren zweiten Gesamtplatz wiederholen. Sabine hatte sich bereits 2010 in die illustre Siegerliste des Flandern-Grand-Prix eintragen können und 2008 und 2014 war sie auch jeweils Gesamtzweite geworden.

 

Jenny Peißker erreichte im 300 m-Sprint den 4.Platz. Im äußerst stark besetzten Herrenfeld konnten Tobias Hecht und Florian Berg mit guten Leistungen überzeugen. Berg belegte im 30 km-Straßenrennen den 10.Platz und Hecht erreichte im Gesamtklassement den 12.Rang. Auch Sprintass Ron Pucklitzsch konnte als Fünfter über 300 m eine gelungene EM-Generalprobe absolvieren.

 

Text: Uwe Berg

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.