Europacup-Medaillen für Angelina Otto und Jan Martin Mende

7.Platz für Hanna Schübl bei der Kadetten-Challenge

 

 

 

Dienstag, 15. August 2017

 

 

 

Ein sportliches Großereignis stand für die Inline-Speedskater am Wochenende im belgischen Zandvoorde an. Der 50.Flandern-Grand-Prix fand auf der 200 m-Bahn an der belgischen Nordseeküste statt. Dabei ging es für die Sportler aus dem Aktiven- und Juniorenbereich erneut um Punkte im Europacup und für die 14- und 15-jährigen Sportler der Kadettenklasse stand mit der europäischen Kadetten-Challenge der internationale Saisonhöhepunkt an. Für die deutsche Kadetten-Nationalmannschaft hatten sich auch die Geraer Hanna Schübl, Celine Pröhl, Luca Fabian Kutzner, Johannes Schmieder und Yannik Naumann qualifizieren können. Die fünf Geraer hatten gegen die harte internationale Konkurrenz einen schweren Stand. Die beste Platzierung aus Geraer Sicht erreichte die 14-jährige Langstreckenspezialistin Hanna Schübl, die im Ausscheidungslauf über 5000 m einen sehr guten 7.Platz belegen konnte. Celine Pröhl wurde im gleichen Rennen Siebzehnte. Die drei Geraer Herren konzentrierten sich vor allem auf die Sprintstrecken. Im Einzelsprint über 300 m lief Luca Fabian Kutzner auf dem 16.Rang ein und Yannik Naumann belegte den 35.Platz. Johannes Schmieder erreichte seine beste Platzierung über 500 m, hier kam er auf dem 21.Platz ein.

 

Beim Kampf um die Europacuppunkte zeigten die erfolgreichen Geraer Europameisterschaftsteilnehmer, dass sie von ihrer guten Form noch nichts eingebüßt haben. Junioreneuropameister Ron Pucklitzsch siegte im 300 m – Einzelsprint der A-Junioren souverän. Hier erreichte Vereinskollege Tobias Gerhardt den 5.Platz. B-Junior Jan Martin Mende, der vor einigen Wochen ebenfalls Junioreneuropameister geworden war, konnte nach dem 3.Platz im 300 m-Sprint und dem fünften Rang im 1000 m-Finale die Bronzemedaille in der Sprintwertung des Europacups entgegennehmen. Und B-Juniorin Angelina Otto gewann gleich zwei der insgesamt sechs Rennen. So konnte sie in der Langstreckenwertung des Europacups Gold gewinnen und in der Gesamtwertung des gesamten Wettkampfes den 2.Platz belegen. Einen letzten Test vor den anstehenden Weltmeistersschaften absolvierten in der Eliteklasse der Damen auch Josie Hofmann und Jenny Peißker. Josie Hofmann wies in Zandvoorde erneut nach, dass sie eine exzellente Straßenläuferin ist. Im Straßenrennen über 15 km wurde sie nur von Sandrine Tas (Belgien) und Mareike Thum (Darmstadt) bezwungen. Diese beiden zählen zu den Goldmedaillengewinnerinnen der gerade absolvierten World Games und damit zur absoluten Weltspitze. Auch in der Gesamtwertung aller sechs Rennen erreichte Hofmann einen sehr guten 4.Platz,  Jenny Peißker platzierte sich  im Gesamtklassement auf einem guten 8.Platz, bei den Herren belegte Tim Ziegeldecker den 24.Platz. Und A-Juniorin Sarah Fischer verpasste als Elfte nur knapp eine Top-Ten-Platzierung. Ein besonderer Wettkampf war der Jubiläumswettkampf in Zandvoorde für den 19-jährigen Florian Berg. Nach langer Verletzungs- und Krankheitspause meldete er sich im einem sehr guten 5.Platz in der Mehrkampfwertung in der europäischen Elite zurück.

 

 

 

Text: Uwe Berg   

 

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.