Europacup-Bronze für Jan Martin Mende

Angelina Otto Gesamtzweite beim Holland-Cup

 

 

 

Montag, 8. Mai 2017

 

 

 

Auf der 200 m-Bahn im niederländischen Heerde trugen die Inline-Speedskater am Wochenende einen weiteren Europacup-Wettkampf statt. Da Heerde im nächsten Jahr Austragungsort der Weltmeisterschaften sein wird, ging an diesem Wochenende fast die komplette Weltelite, einschließlich der Sportler aus Übersee, an den Start. Insgesamt 20 Sportler vom RSV Blau-Weiß Gera waren beim Stelldichein der Weltelite bei guten äußeren Bedingungen mit dabei. In der Eliteklasse der Damen zeigte Staffelweltmeisterin Josie Hofmann, dass es nach der Eissaison jetzt auch auf der Rolle wieder aufwärts geht. Sie beendete Das Ausscheidungsrennen als Fünfte, wurde Sechste in der Wertung zum Langstrecken-Europacup und belegte in der Gesamtwertung aller Strecken den 4.Rang. Jenny Peißker konnte als Zwölfte im 300 m-Einzelsprint und als 13. in der 500 m-Sprintausscheidung im Sprint-Europacup zahlreiche Punkte sammeln. In der Herrenkonkurrenz lief Tobias Hecht auf den 35.Platz, Tim Ziegeldecker auf dem 40.Rang und Nils Fischer auf dem 54.Rang ein. Bei den A-Junioren konnte der 19-jährige Tobias Gerhardt mit dem 10.Platz über 500 m überzeugen. Florian Berg feierte nach seiner Fußoperation im Februar in Heerde sein Wettkampfcomeback. Er belegte im Punktelauf über 5000 m den 21.Platz. Bei den Damen der gleichen Altersklasse konnte Sarah Fischer als Elfte des Langstrecken-Europacups erfolgreich punkten. Am erfolgreichsten waren die Geraer Sportler bei den B-Junioren. Jan Martin Mende belegte über 300 m den zweiten und über 500 m den dritten Platz. Damit sicherte er sich im Sprint-Europacup die Bronzemedaille. Auch Niclas Rösel konnte mit seinem 13.Platz über 500 m einen Formanstieg nachweisen. Bei den B-Juniorinnen war die 17-jährige Angelina Otto in allen vier Rennen im absoluten Spitzenfeld vertreten. Zwar verpasste sie als jeweils Vierte in beiden Europacup-Wertungen knapp einen Medaillengewinn, doch in der Gesamtwertung des Holland-Cups wurde sie für den 2.Platz geehrt. Auch ihre drei Mannschaftskolleginnen konnten sich Platzierungen im Vorderfeld erkämpfen. Chiara Widua belegte im 300 m-Einzelsprint den 8.Platz, hier wurde Sarah Zwick Elfte. Jenny Poser konnte sich über den Einzug in das 500 m-Viertelfinale freuen und Langstreckenspezialistin Anna Sänger belegte im Langstrecken-Europacup den 16.Platz. Die jüngsten Starter in Heerde waren die 14- und 15-jährigen Kadetten. Sprintass Luca Fabian Kutzner erreichte nach seinem dritten Rang beim EC in Groß-Gerau in der Vorwoche diesmal den 6.Platz. Im Einzelsprint über 300 m erreichte auch Johannes Schmieder als 13. und Yannik Naumann als 17. ihre besten Einzelplatzierungen. Immer besser in Schwung kommt bei den Kadettinnen Celine Pröhl. Sie belegte als beste deutsche Starterin in der Gesamtwertung des Holland-Cups den 7.Platz und verpasste als Fünfte über 500 m nur hauchdünn das Sprintfinale. Leah Lendorf belegte im Gesamtklassement den 35.Platz.

 

                  

 

Text: Uwe Berg

 

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.