Vater und Sohn Wolf in Groß-Gerau erfolgreich

Auch Marie Sänger läuft auf das Podest

 

 

 

Montag, 18. September 2017

 

 

 

Im hessischen Groß-Gerau wurden am Wochenende die Deutschen Team-Meisterschaften im Inline-Speedskating ausgetragen. Dabei gingen Landesauswahlmannschaften u.a. im Teamzeitfahren und in der Teamverfolgung an den Start. In der Masters-Mixed-Klasse war ein Thüringer Quartett mit dem 32-jährigen Geraer Jan Wolf, den Erfurtern Sabrina Rossow und Marcel Prey, sowie mit dem Eisenacher Ralf Müller am Start. Die Teamverfolgung wurde auf der 200 m-Bahn im Skate-Park von Groß-Gerau über eine Distanz von 7 Runden ausgetragen. Das Thüringer Quartett hatte sich mit der schnellsten Zeit in der Qualifikation für das Finale qualifiziert. Dort wurde das Team aus Sachsen-Anhalt mit mehr als 13 Sekunden Vorsprung deutlich auf den zweiten Platz verwiesen. Am Sonntag stand dann auf dem Straßenkurs das Teamzeitfahren über eine Länge von 10 km an. Hier musste sich die Thüringer Mannschaft nur um drei Sekunden der gastgebenden Vertretung aus Hessen geschlagen geben. Während Vater Jan Wolf also mit Gold und Silber von der Deutschen Meisterschaft heimkehrte, startete sein 6-jähriger Sohn Benjamin im Rahmenprogramm bei den D-Schülern. Hier konnte er drei von vier Rennen für sich entscheiden und somit seinen ersten Mehrkampferfolg erringen. Für eine weitere Podestplatzierung in den Schülerläufen sorgte die 13-jährige A-Schülerin Marie Sänger. Sie konnte sich bei den A-Schülerinnen den 2.Platz erkämpfen.

 

Text: Uwe Berg

 

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.