DM-Medaillen für Hofmann und Hecht

Silber und Bronze für Geras Speedskater

 

Sonntag, 16. April 2017

 

Bei den Deutschen Halbmarathonmeisterschaften, die am Samstag im Rahmen des Paderborner Osterlaufes ausgetragen wurden, ermittelten die deutschen Inline-Speedskater die ersten Deutschen Meister der Saison. In der Eliteklasse der Damen und Herren gingen mit Josie Hofmann und Tobias Hecht zwei Geraer als Titelverteidiger an den Start. Zwar gelang beiden die Titelverteidigung nicht, doch angesichts der starken Konkurrenz und vor allem der widrigen Umstände waren die Geraer Sportler auch mit Silber und Bronze zufrieden. Das Meisterschaftsrennen im Paderborn wurde bei strömenden Regen gestartet und der rutschige Untergrund machte es für alle Starter schwer. Besonders eine Spitzkehre, die auf dem Rundkurs zu absolvieren war, stellte alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Die 20-jährige Josie Hofmann absolvierte nach einer kompletten Wintersaison ihren ersten Wettkampf auf Rollen in diesem Jahr. Im Schlussspurt nach 21 km musste sie sich nur der amtierenden Marathoneuropameisterin Katharina Rumpus aus Heilbronn geschlagen geben. Geras Staffelweltmeisterin lief nach 43:05 min nur eine Sekunde hinter der Siegerin souverän als Vizemeisterin über die Ziellinie. In der Eliteklasse der Herren konnten sich der Sieger Fabian Dieterle (Heilbronn) und der Zweitplatzierte Philipp Forstner (Groß-Gerau) etwa 90 Sekunden Vorsprung vor der ersten Verfolgergruppe herauslaufen. In dieser sprintete dann Geras Langstreckenass Tobias Hecht um die Bronzemedaille. Auf der Zielgeraden schien zunächst sein Nationalmannschaftskollege Patrick Reuter aus Heilbronn im Vorteil zu sein. Doch der 26-jährige Geraer gab nicht auf und zog auf den allerletzten Metern noch am Württemberger vorbei und gewann nach 39:24 min Meisterschaftsbronze. Überhaupt nicht zu Recht mit den schlechten Witterungsbedingungen kam in der Kadettenklasse der Herren der 15-jährige Martin Lendorf. Nach seinen Leistungen in den Vorwochen, hier hatte er gleich zweimal seine persönliche Halbmarathonbestzeit verbessern können, galt er als Anwärter auf einen Medaillengewinn. Doch im Regenlauf in Ostwestfalen konnte er nur auf dem 4.Rang in der Kadettenklasse  der Herren einlaufen.

 

Text: Uwe Berg

 

Bericht als Download

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.