Europacup-Gesamterfolge für Sabine Berg und Jan Martin Mende

Angelina Otto gleich zweimal Dritte

 

Mittwoch, 17.08.2016

 

Seit 2011 ist der Europacup ein Anziehungspunkt für die weltbesten Inline-Speedskater, auch in diesem Jahr standen wieder acht Veranstaltungen, darunter auch die Internationalen Geraer Rollsporttage, im Europacup-Kalender. Im belgischen Nordseeort Zandvoorde wurde mit dem Flandern Grand Prix das Finale im diesjährigen Europacup ausgetragen. Mit Sabine Berg, Jan Martin Mende und Angelina Otto waren drei Geraer Sportler vor dem Finale sehr aussichtsreich platziert. Sabine Berg führte die Sprintwertung an und mit ihrem sechsten Rang im 1000 m-Finale von Zandvoorde  gelang es ihr, den Gesamtsieg sicherzustellen. Für die 26-jährige Ostthüringerin war dies der insgesamt sechste Europacup-Gesamterfolg in ihrer Laufbahn. Auch in den beiden Langstrecken punktete sich nochmals und sicherte sich den 3.Rang in der Langstreckenwertung des Europacups. B-Junior Jan Martin Mende begnügte sich nicht nur mit dem Absichern seines Punktevorsprunges. Er siegte in der Sprint-Tageswertung und konnte in der Sprintkategoerie des Europacups seinen ersten Gesamterfolg erringen. B-Juniorin Angelina Otto erkämpfte sich sowohl im Sprint, als auch auf der Langstrecke den dritten Platz in der Europacup-Gesamtwertung. Dabei ließ sie sich auch nicht von ihrem Sturz über 1000 m beeindrucken. Und in der Tageswertung der Langstrecke wurde sie sogar Zweite. Angelina hatte sich bereits im Vorjahr, damals noch in der Kadettenklasse, zwei Podestränge im EC-Gesamtklassement sichern können. Top-Ten-Platzierungen im Europacup schafften auch A-Junior Tim Ziegeldecker und B-Juniorin Sarah Zwick. Für die 14- und 15-jährigen Sportler der Kadettenklasse ging es in Zandvoorde nicht nur um Punkte im Europacup, sie traten auch in der europäischen Kadetten-Challenge, dem Saisonhöhepunkt für diese Altersklasse an. Dabei hatten sich die Geraer Jenny Poser, Celine Pröhl, Anna Sänger und Niclas Rösel für das deutsche Nationalteam qualifizieren können. Gegen die starke Konkurrenz aus ganz Europa konnten die jungen deutschen Athleten aber nicht in den Medaillenkampf eingreifen. Aber immerhin schafften Jenny Poser, Celine Pröhl und Niclas Rösel in der EC-Gesamtwertung einen Top-Ten-Platz. Niclas Rösel verpasste als Vierter der Sprintwertung sogar nur hauchdünn einen Podestrang.

 

Endergebnisse im Speedskating-Europacup 2016:

 

Aktive/w.:

 

Sprint: 1.Sabine Berg (Gera), 2.Mareike Thum (Darmstadt), 3.Stien Vanhoutte (Belgien)

 

Langstrecke: 1.Mareike Thum, 2.Sandrine Tas (Belgien), 3.Sabine Berg

 

Aktive/m.:

 

Sprint: 1.Camilo Acosta (Kolumbien), 2.Simon Albrecht (Groß-Gerau), 3.Elton de Souza (Frankreich)

 

Langstrecke: 1.Mike Paez (Kolumbien), 2.Martyn Dias (Portugal), 2.Felix Rijhnen (Darmstadt), 2.Diogo Marreiros (Portugal)

 

Junioren A/w.:

 

Sprint: 1.Dominika Gardi (Ungarn), 2.Larissa Gaiser (Großbettlingen), 3.Eleonora Kopilovic (Ungarn)

 

Langstrecke: 1.Dominika Gardi, 2.Larissa Gaiser, 3.Martina Dossi (Italien)

 

Junioren A/m.:

 

Sprint: 1.Indra Medard, 2.Tibo Vanhove (beide Belgien), 3.Philip Due Schmidt (Dänemark), 5.Tim Ziegeldecker (Gera)

 

Langstrecke: 1.Philip Due Schmidt, 2.Indra Medard, 3.Gabriele Galli (Italien), 6.Tim Ziegeldecker

 

Junioren B/w.:

 

Sprint: 1.Tereza Bohumska (Tschechien), 2.Elisabeth Baier (Großenhain), 3.Angelina Otto (Gera), 7.Sarah Zwick (Gera)

 

Langstrecke: 1.Tereza Bohumska, 2.Anna van den Bos (Niederlande), 3.Angelina Otto, 8.Sarah Zwick

 

Junioren B/m.:

 

Sprint: 1.Jan Martin Mende (Gera), 2.Merijin Scheperkamp (Niederlande), 3.Simon de Kayser (Belgien)

 

Langstrecke: 1.Jordy van Workum (Niederlande), 2.Nils Bühnemann (Halle), 3.Tom den Heijer (Niederlande), 6.Jan Martin Mende

 

Kadetten/w.:

 

Sprint: 1.Leonie Imhof (Groß-Gerau), 2.Kaja Gajewska (Polen), 3.Anna Ostlender (Erfurt), 10.Jenny Poser, 11.Celine Pröhl (beide Gera)

 

Langstrecke: 1.Kaja Gajewska, 2.Debby Behr (Niederlande), 3.Melina Scheffler (Großenhain), 10.Celine Pröhl

 

Kadetten/m.:

 

Sprint: 1.Radek Fajkus, 2.Jan Pribik, 3.Tomas Bohumsky (alle Tschechien), 4.Niclas Rösel, 13.Yannik Naumann (beide Gera)

 

Langstrecke: 1.Jan Pribik, 2.Tomas Bohumsky, 3.Radek Fajkus, 9.Niclas Rösel, 14.Yannik Naumann, 15.Luca Fabian Kutzner (Gera)

Text: Uwe Berg

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.