Johannes Schmieder schafft den vierten Sieg in Folge

Schübl,  Schmidt und Kinski wahren Chancen auf Cupsieg

 

 

 

Montag, 12. September 2016

 

 

 

Mit der 9.Auflage des Weinbergcups fand der vierte Wettkampf in Folge im Rahmen des SaThü-Nachwuchscups, der gemeinsamen Rennserie für die Nachwuchsspeedskater aus Sachsen und aus Thüringen, auf der 200 m –Bahn in Meißen statt.

 

Dem 13-jährigen Geraer Johannes Schmieder gelang dabei etwas Besonderes. Nachdem er schon an den vergangenen drei Wochenenden in Eisenach, Großenhain und Arnstadt erfolgreich war, setzte er sich nun auch in der Porzellanstadt durch. Damit steht er schon vor dem SaThü-Finale, das am 2.Oktober in Gera ausgetragen wird, als Gesamtsieger der AK 13 fest. Bei den gleichaltrigen Mädchen verpasste Hanna Schübl durch einen Patzer beim Geschicklichkeitslauf zwar eine vordere Platzierung, aber durch einen Sieg im Punkterennen bewahrte sie ihre Chance auf einen Cup-Gesamterfolg. Der langen Wettkampfsaison und den hohen Temperaturen erfolgreich trotzend setzte sich Marie Sänger bei den 12-jährigen A-Schülerinnen erfolgreich durch. Leah Männel belegte den 7.Platz und das eingespielte Geraer Staffeltrio mit Männel, Sänger und Schübl musste in der Staffelentscheidung nur dem Team des Gastgebers den Vorrang lassen.

 

Bei den 11-jährigen B-Schülern nutzte Oskar Schmidt mit seinem 3.Rang in der Mehrkampfwertung die Chance, beim SaThü-Finale vielleicht doch noch den Gesamtsieg erreichen zu können. Ajay Sky Volkhammer belegte den 6.Platz und Eirik Dörfer kam auf den 8.Rang ein. Zusammen konnten die drei Geraer B-Schüler den Staffelsieg erringen. Bei den 11-jährigen Mädchen war Antonia Manns als Fünfte auch in Meißen wieder im Spitzenfeld platziert, Sophie Thoma belegte den 10.Rang. Bei den ein Jahr jüngeren Sportlern wurde Aaron Schille Fünfter und bei den Mädchen Isabel Martin Elfte. Sie konnte mit dem fünften Rang auf dem Geschicklichkeitsparcours ihre bislang beste Einzelplatzierung erzielen. Mit der 9-jährigen Emily Bukowski und dem 8-jährigen Luca Sven Kinski waren diesmal nur zwei Geraer C-Schüler am Start. Emily Bukowski belegte den 5.Platz, festigte damit ihre Podestchancen in der SaThü-Gesamtwertung. Und Luca Sven Kinski konnte als Dritter in der AK 8 seinen größten Kontrahenten im Kampf um den SaThü-Gesamtsieg hinter sich lassen. So hat er  beim Finale in Gera noch alle Chancen auf den Gesamterfolg. Ihren Erfolg von der Vorwoche konnte die 7-jährige Nele Gaßmann bei den D-Schülerinnen wiederholen. Damit ist ihr auch der Gesamterfolg in der beliebten Cupwertung nicht mehr zu nehmen. Und Colin Kundisch zeigte in Meißen ansteigende Form und so sicherte er sich bei den D-Schülern die Bronzemedaille. Ergänzt wurde das gute Geraer Abschneiden durch gute Platzierungen in den Anfängerläufen. Beim Jahrgang 2011 siegte Katharina Rost, den 3.Platz belegte Jonas Thoma. Zweite wurde Jasmin Iftner beim Jahrgang 2006, Ronja Dähne belegte in den Rennen des Jahrganges 2010 den 6.Platz und bei den ein Jahr älteren Anfängern wurde Moritz Iftner Fünfter.

             Text: Uwe Berg

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

Bürozeiten:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"RSVCOR" das Passwort

inline-gera

mit angeben.