Ron Pucklitzsch kämpft um Sprintgold

Geraer Speedskater im 100 m-Finale

 

Donnerstag, 28. Juli 2016

 

Der erste Tag der Straßenwettbewerbe bei den Speedskating-Europameisterschaften im niederländischen Heerde begann mit dem Vorkämpfen im 100 m-Sprint. Diese Wettkampfform steht erstmals im Programm der europäischen Titelkämpfe. Dabei treten auf einer 100m langen Geraden jeweils drei Sportler gegeneinander ein. In den Qualifikationsrennen qualifizieren sich die jeweils neun zeitschnellsten Sportler für die drei Halbfinals, die Sieger der Halbfinals erreichen dann das Finale. Von den Thüringer Startern im Nationaldress waren Nils Fischer, Sabine Berg, Ron Pucklitzsch, Jan Martin Mende und Sarah Zwick in der 100 m-Qualifikation im Einsatz. In der Aktivenklasse der Herren erreichte EM-Debütant Nils Fischer den 16.Platz, bei den Damen verpasste Sabine Berg als Zehnte knapp den Einzug in das Halbfinale. Bei den B-Juniorinnen belegte Sarah Zwick den 14.Platz. Der 18-jährige A-Junior Ron Pucklitzsch und der 16-jährige B-Junior Jan Martin Mende erreichten mit der jeweils viertbesten Laufzeit das Halbfinale. Hier scheiterte Jan Martin Mende als Zweiter seines Halbfinals knapp am Finaleinzug. Im Gesamtklassement ist er damit Vierter und so noch um einen Rang besser als beim 300 m-Sprint auf der Bahn. Ron Pucklitzsch ließ in seinem Halbfinale in der Deutschen Rekordzeit von 10,354 s den Franzosen Dambrun hinter sich und wird damit im Finale, dass am späten Donnerstagabend ausgetragen wird, um den EM-Titel kämpfen. Seine Kontrahenten werden der Schweizer Lukas Iida und der Spanier Sergio Garcia sein. Favorit ist dabei der Schweizer Iida, der im Vorjahr auf dieser Distanz Vizeweltmeister der Junioren wurde.

 

         Text: Uwe Berg

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

Bürozeiten:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

Social Media

Sponsoren & Partner