Thüringens Speedskater triumphieren bei der Team-DM

Insgesamt 6 Deutsche Meistertitel zum Saisonabschluss

 

Sonntag, 21. September 2014

 

In Bayreuth wurden am Wochenende die Deutschen Team-Meisterschaften der Inline-Speedskater ausgetragen. Beim letzten nationalen Saisonhöhepunkt traten mehr als 200 Sportler aus ganz Deutschland in der Teamverfolgung, im Teamzeitfahren und in den Mix-Staffeln im Kampf um die Deutschen Meistertitel an. Bei teilweise widrigsten Witterungsbedingungen kamen die Sportler des Thüringer Landesverbandes, darunter zahlreiche Athleten vom RSV Blau-Weiß Gera, nochmals zu vielen Erfolgen. Für die größte Überraschung der Titelkämpfe sorgte das Thüringer Herrenteam, dass in der Teamverfolgung über 1400 m das hochfavorisierte hessische Team im Finale besiegen konnte. Neben den beiden Erfurtern Marcel Prey und Nicolas Leicher gehörten die Geraer Florian Berg, Nils Fischer, Tobias Hecht und Maximilian Odia zum Meisterschaftssextett. Beim Teamzeitfahren über 11 km gab es für die Thüringer Mannschaft dann hinter Hessen nochmals Meisterschaftssilber. In der Damenkonkurrenz konnte sich das Thüringer Team dann sogar bei beiden Entscheidungen den Meistertitel sichern. In der Verfolgung wurde Hessen und im Zeitfahren Württemberg auf den zweiten Platz verwiesen. Zur Mannschaft gehörten die fünf Geraerinnen Sabine Berg, Josie Hofmann, Jenny Peißker, Sarah Fischer und Melanie Zimmer, dazu kam die Erfurterin Louisa Schaefer. Für die 16-jährige Sarah Fischer waren dies die beiden ersten Deutschen Meistertitel in ihrer sportlichen Laufbahn. Und für die 24-jährige Sabine Berg bedeutete die Goldmedaille im abschließenden Teamzeitfahren der fünfzigste Deutsche Meistertitel in ihrer sportlichen Laufbahn. Gold gewann auch das Juniorenteam der Damen beim Teamzeitfahren auf dem 2 km-langen Straßenkurs. Anne-Sophie Günther,  Sarah Zwick (beide Gera), Jennifer Obst, Julia Böhmichen und Charlotte Mönnich (alle Erfurt) kamen dabei zum Einsatz. Bei der Teamverfolgung auf der 200 m-Bahn hatte die Mannschaft tags zuvor sich den 3.Platz sichern können. Hier kam auch noch die Geraerin Angelina Otto mit zum Einsatz. An einer Medaille vorbei liefen die Thüringer Junioren. In der Besetzung Philipp Letz, Jan Martin Mende, Hannes Gantzke (alle Gera), Jeremias Marx und Jonas Lepper (beide Erfurt) lief das Team bei der Verfolgung auf den 5.Platz und im Zeitfahren auf den 4.Platz ein. Erstmals ausgetragen bei einer Deutschen Meisterschaft wurden die Mix-Staffeln. Hierbei konnten sich die Thüringer gleich zweimal in die Siegerliste eintragen. In der Aktivenklasse siegte das Geraer Quartett mit Sabine Berg, Josie Hofmann, Tobias Hecht und Maximilian Odia. Bei den Junioren gewann die Thüringer Mannschaft mit dem Erfurter Jeremias Marx und den Geraern Florian Berg, Anne-Sophie Günther und Josie Hofmann. Für eine Überraschung sorgte hier die zweite Thüringer Mannschaft. Hier kamen die erst 14-jährigen Geraer Jan Martin Mende, Hannes Gantzke, Angelina Otto und Sarah Zwick zum Einsatz. Als absolut jüngstes Team im Feld qualifizierten sie sich nicht nur souverän für den Finallauf, sondern konnten sich dort sogar die Bronzemedaille sichern. Die Geraer Erfolgsbilanz ergänzte Thomas Wendt, der in der Masterskategorie der Herren in der Teamverfolgung mit seinen Mitstreitern aus Eisenach und Erfurt den 3.Platz erreichen konnte.

Text: Uwe Berg

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.