Franz Nobis mit seinem ersten Sieg

Insgesamt 4 Mehrkampferfolge in Meißen

 

Freitag, 20.06.2014

 

Bei der 7.Auflage des Meißner Weinberg-Cups ging es für die jungen Speedskater vom Geraer Rollschnelllaufverein Blau-Weiß erneut um wichtige Punkte im SaThü-Nachwuchscup, der gemeinsamen Rennserie des sächsischen und thüringischen Landesverbandes. Mehr als 300 Sportler aus ganz Deutschland gingen auf der idyllisch gelegenen 200 m-Bahn in der Porzellanstadt an den Start. In den Schülerklassen waren die Sportler vom RSV Blau-Weiß meist auf Erfolgskurs, insgesamt gelangen vier Mehrkampferfolge. Besonders freute sich der 13-jährige A-Schüler Franz Nobis über seinen Erfolg, war es doch sein erster Mehrkampferfolg bei einem bundesoffenen Wettkampf überhaupt. Der Sieg bei der Rollgewandtheit und zwei 2.Ränge im Sprint und auf der Langstrecke reichten für den souveränen Gesamterfolg. Bei den 13-jährigen Mädchen konnte sich Jenny Poser den Gesamtsieg sichern, Anna Sänger verpasste als Vierte knapp einen Podestplatz. Stark unterwegs waren auch die 12-jährigen Mädchen. Celine Pröhl sicherte sich den zweiten Gesamtplatz, Lara Marie Kinski als Vierte und Leah Lendorf als Sechste waren auch im Vorderfeld platziert. Bei den gleichaltrigen Jungen belegte Martin Lendorf diesmal den 5.Platz, ein Patzer auf dem Geschicklichkeitsparcours verhinderte eine bessere Gesamtplatzierung. Stark präsentierte sich diesmal der 11-jährige B-Schüler Johannes Schmieder, der die starke Konkurrenz aus Halle in die Schranken verweisen konnte und sich den Gesamterfolg sicherte. Hanna Schübl sicherte sich als Neunte bei den Mädchen auch viele wertvolle Punkte im SaThü-Cup. Weiterhin in ausgezeichneter Form sind Marie Sänger und Ella Gantzke in der AK 10 der Mädchen. Beide siegten je einmal und landeten in der Endabrechnung auf dem 2. bzw. 3.Platz. Immer besser in Schwung kommt auch Henriette Quandt, die in dieser stark besetzen Altersklasse den 10.Platz belegte. Ole Henneberg erkämpfte sich bei den gleichaltrigen Jungen die Silbermedaille, Nick Pröhl landete auf dem 8.Platz. Seine diesjährige Erfolgsbilanz setzte in Meißen auch der 8-jährige C-Schüler Finn Henneberg fort. Trotz eines Fehlers bei der Geschicklichkeit erkämpfte er sich in der Gesamtwertung noch den Sieg. Sein Vereinskamerad Emil Kaufmann stellte hier den Geraer Doppelerfolg sicher. Zweite und Dritte wurde Cora Kundisch und Madleen Fabian in der AK 9 der Mädchen. Und bei den jüngsten Startern, den D-Schülerinnen, belegte die 7-jährige Jette Merkel den 4.Platz. Auch Alexander Henneberg, der in der Masters Kategorie 40 der Herren Zweiter wurde, konnte zur Geraer Erfolgsbilanz beitragen. Schließlich kamen noch Podest Platzierungen in den Anfängerläufen durch Kevin Eric Fabian, Sophie Thoma, Jon Rudolph und Mio Luderer, sowie vier Podest Platzierungen in den Staffelrennen hinzu.

 

Ergebnisse der Staffeln:

Schüler A/m.: 1. Gera (Martin Lendorf, Franz Nobis)

Schüler A/w.: 1. Gera (Yasmin Goldammer, Jenny Poser, Celine Pröhl)

Schüler B/m.: 3. Gera (Ole Henneberg, Nick Pröhl, Johannes Schmieder)

Schüler C+D/m.: 3. Gera (Finn Henneberg, Emil Kaufmann, Carlo Wolf).

Text: Uwe Berg

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.