Doppelsieg durch Josie Hofmann und Jenny Peißker

Geraer Junioren siegen beim größten Kriterium in Groß-Gerau

 

Donnerstag, 1. Mai 2014

 

Mit über 900 Teilnehmern aus 21 Nationen ist das Internationale Speedskating-Kriterium im hessischen Groß-Gerau mittlerweile zum weltweit größten Bahnwettkampf aufgestiegen. So gingen auf der 304 m langen Bahn am Wochenende zahlreiche Welt- und Europameister und mit dem Niederländer Michel Mulder sogar ein Olympiasieger an den Start. Da war es für die deutschen Sportler schwer, sich im Kampf um die Podestplätze zu behaupten. Umso wertvoller ist der Doppelsieg der beiden Geraer A-Juniorinnen Josie Hofmann und Jenny Peißker zu werten. Josie Hofmann sieget in der Gesamtwertung, bestehend aus drei Strecken vor ihrer Vereinskollegin Jenny Peißker. Hofmann belegte dabei über 500 m und im Punktelauf jeweils den 2.Platz, Peißker siegte zwar über 500 m und im Ausscheidungslauf, in der Gesamtwertung lag sie aufgrund eines verpatzten Punktelaufes hinter ihrer Teamkameradin. Zuvor hatte Josie Hofmann auch beim Sprintcup über 300 m mit neuem Vereinsrekord von 27,387 s  bereits die Bronzemedaille gewinnen können. Sabine Berg konnte in der Aktivenklasse diesmal nicht in den Kampf um den Gesamtsieg eingreifen. Ihr bestes Ergebnis war der 6.Platz im Ausscheidungsrennen, im Gesamtklassement belegte sie den 10.Rang. Während bei den Damen die Chinesin Guo siegte, gewann bei den Herren der Belgier Bart Swings, der in Sotchi als Vierter im Eisschnelllauf knapp olympisches Edelmetall verpasst hatte. Geras Tobias Hecht wurde 44., dabei stellte er über 500 m einen neuen Vereinsrekord auf. Nils Fischer landete auf dem 89.Platz. Für die B-Junioren stand in Groß-Gerau der erste Qualifikationswettkampf für die Junioreneuropameisterschaften an. Bei den Herren überzeugte der 17-jährige Philipp Letz mit dem 9.Gesamtplatz. Damit war er der beste deutsche Starter im über 100 Teilnehmer starken Feld. Auch Tobias Gerhardt als 22. und Florian Berg, der im Punktelauf den 17.Platz belegte, konnten auf sich aufmerksam machen. Sprintass Ron Pucklitzsch belegte im 300 m-Einzelsprint als zweitbester deutscher B-Junior den 12.Platz. Bei den Damen platzierte sich  Anne-Sophie Günther als 27. des Gesamtklassements ebenfalls im Vorderfeldt. Vereinskollegin Sarah Fischer war im 300 m-Sprint als 17. die zweitbeste deutsche Sprinterin. Mit dem 4.Platz im 300 m-Sprint war der 15-jährige Jeremy Kreißig in der Kadettenklasse der Herren der zweitbeste Europäer. Er überzeugte auch mit dem 6.Platz im Ausscheidungslauf. Jan Martin Mende belegte in der Endabrechnung aller Strecken den 24.Platz, wobei er eine noch bessere Platzierung durch einen Sturz im letzten Rennen einbüßte. Hannes Gantzke kam auf den 40.Rang ein. Bei den Kadetten-Damen erreichte Sarah Zwick das große Finale und belegte insgesamt den 35.Platz.

 

Text: Uwe Berg

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.