6 Deutsche Meistertitel für junge Geraer Speedskater

Niclas Rösel gewann gleich dreimal Gold

 

Auf der 304 m-langen Bahn im hessischen Groß-Gerau wurden am Wochenende die Deutschen Einzelstrecken-Meisterschaften der Inline-Speedskater ausgetragen. Jüngste Starter waren dabei die 12- und 13-jährigen A-Schüler, die insgesamt vier Einzelstrecken und das Staffelrennen zu absolvieren hatten. Der Rollschnelllaufverein (RSV) Blau-Weiß Gera schickte insgesamt neun junge Nachwuchssportler ins Meisterschaftsrennen. Bei den Jungen war der 13-jährige Niclas Rösel der überragende Sportler. Er gewann in allen Rennen Meisterschaftsmedaillen. Den Deutschen Meistertitel errang er im 300 m-Sprintfinale, sowie auf dem Geschicklichkeitsparcours, Silber errang er im 200 m-Einzelsprint und im Punktelauf über 3000 m. Dazu kam der souveräne Sieg in der Staffelentscheidung. Hier siegte die Geraer Mannschaft mit Yannik Naumann, Franz Nobis und Niclas Rösel mit großem Vorsprung vor Großenhain und Darmstadt. Für Franz Nobis und den 12-jährigen Meisterschaftsdebütanten Yannik Naumann waren dies ihre ersten DM-Medaillen. Yannik Naumann hatte zuvor auf dem Geschicklichkeitsparcours mit dem 5.Platz nur knapp eine Einzelmedaille verpasst. Franz Nobis erreichte als Neunter über 300 m eine Top-Ten-Platzierung. Martin Lendorf erreichte mit dem 17.Rang im Punktelauf seine beste Platzierung. Bei den Mädchen gewann Jenny Poser im 200 m-Einzelsprint den Deutschen Meistertitel. Dazu kamen bei den anderen drei Entscheidungen mit den Plätzen 5, 6 und 7 weitere Spitzenplatzierungen. Für eine Überraschung hatte zuvor Celine Pröhl mit dem Gewinn der Bronzemedaille auf dem Geschicklichkeitsparcours gesorgt. Lara Marie Kinski verpasste hier als Elfte knapp eine Top-Ten-Platzierung. Anna Sänger belegte im 300 m-Sprint den 12.Platz und Leah Lendorf belegte als beste Platzierung den 23.Platz über 200 m. Großen Jubel gab es dann nochmals in der abschließenden Staffelentscheidung. Hier lieferte das Trio mit Jenny Poser, Celine Pröhl und Anna Sänger dem Team des Gastgebers einen großen Kampf. Ständig wechselte die Führung, ehe in der Schlussrunde Jenny Poser den Titelgewinn sicherstellen konnte.

 

Text: Uwe Berg

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.