Hallenwettkampf in Bernhausen

Jenny Poser siegt, Jan Martin Mende auf dem Podium, Melissa Goldammer mit Rekord

 

Montag, 10. Februar 2014

 

An die 150 Sportler vor allem aus dem west- und süddeutschen Raum, sowie auch Speedskater aus der Schweiz und aus Tschechien, gingen beim traditionellen Hallenwettkampf im baden-württembergischen Bernhausen an den Start.

Mit dabei war auch eine kleine Geraer Equipe bestehend aus sieben Sportlern.

 

Am erfolgreichsten war dabei A-Schülerin Jenny Poser, die sich in ihrer Altersklasse den Gesamtsieg sichern konnte. Die Grundlagen für ihren Sieg legte im 25 m-Sprint. Hier siegte sie in 4,49 s (damit verfehlte sie den Vereinsrekord von Jenny Peißker nur um 3 Tausendstel Sekunden). Mit zweiten Plätzen bei der Geschicklichkeit, im Punkte- und im Ausscheidungslauf, sowie mit dem dritten Rang im Rechtslauf, konnte sie schließlich den Gesamterfolg sicherstellen. Anna Sänger gehörte auf den längeren Distanzen zu den stärksten Athletinnen, wie ihr dritter Rang im Ausscheidungslauf bewies, im Gesamtklassement belegte sie den 6.Platz.

 

Yasmin Goldammer, nach dem Geraer Hallenwettkampf erst zum zweiten Mal in der Altersklasse am Start, wurde 14. Zusammen erliefen sich die drei Geraer Mädchen in der Staffelentscheidung den 5.Platz. Bei den gleichaltrigen Jungen verpasste Jonas Koloska als Gesamtvierter nur knapp den Platz auf dem Stockerl. Zwei zweite und ein dritter Platz reichten nicht ganz zum Podestplatz.

 

In der Kadettenklasse der Herren ging erstmals Jan Martin Mende an den Start. Es begann in der neuen Altersklasse gar nicht gut für den Geraer. Er wurde im 30 m-Sprint aufgrund des Verlassens der Bahn disqualifiziert, obwohl er keinen anderen Sportler behindert hatte. Dich mit Siegen im Punkte- und im Ausscheidungsrennen kämpfte er sich noch auf dem 2.Platz der Gesamtwertung vor. Zusammen mit Jonas Koloska und mit Gabriel Ohnmacht aus Geisingen sprang dann im Staffelrennen ebenfalls noch ein 2.Platz heraus.

 

Neu in der Altersklasse dabei ist seit dieser Saison auch Melissa Goldammer. Sie begann ihre Premiere in der Kadettenklasse gleich mit einem Paukenschlag: 2.Platz im 30 m-Sprint und dies in der neuen Vereinsrekordzeit von 4,84 s! Insgesamt erreichte sie in der Mehrkampfwertung den 6.Platz.

 

Jüngste Geraer Starterin war die 10-jährige Marie Sänger bei den B-Schülerinnen. Als jüngerer Jahrgang hielt sie sehr gut mit, auf dem Geschicklichkeitsparcours wurde sie sogar Dritte. In der Gesamtwertung erreichte sie den 5.Platz, wobei ein Sturz beim Lauf über sieben Runden sogar noch eine bessere Platzierung verpasste. Dabei stand sie bei der Staffelsiegerehrung noch ganz oben auf dem Treppchen. Im internationalen Team mit den zwei tschechischen Sportlerinnen Bohumska und Kainova laufend, trug sie zum Sieg des Staffeltrios bei.

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.