In Arnstadt nochmals um SaThü-Punkte gekämpft

12 Podestplätze für Geras Speedskaternachwuchs

 

Mittwoch, 10. September 2014

 

An die 300 Inline-Speedskater aus ganz Deutschland gingen bei der 15.Auflage des Bach-Cups auf der 250 m – langen Bahn in Arnstadt an den Start. Bei teilweise widrigen Witterungsbedingungen ging es für die Sportler der Schülerklassen nochmals um Punkte im SaThü-Nachwuchscup, der gemeinsamen Wettkampfserie des sächsischen und des thüringischen Landesverbandes. Mit insgesamt zwölf Podestplatzierungen konnten sich die jungen Sportler vom RSV Blau-Weiß Gera gute Ausgangspositionen für das Finale im Nachwuchscup sichern, welches am 3.Oktober in Gera ausgetragen wird. Allerdings gelang diesmal nur ein Mehrkampferfolg, durch den 8-jährigen C-Schüler Finn Henneberg. Henneberg siegte in beiden Läufen vor seinem Vereinskollegen Emil Kaufmann. Auch Carlo Wolf platzierte sich als Vierter noch im Spitzenfeld. Bei den 9-jährigen C-Schülerinnen sicherten sich Cora Kundisch und Madlen Fabian den 2. bzw. 3.Platz. Jeweils Fünfte wurden Antonia Manns bei den Mädchen und Luca Rudolph bei den Jungen. Zwei Vereinsrekorde und dritte Plätze gab es in der AK 10 zu registrieren. Bei den Mädchen wurde Marie Sänger Dritte und lief dabei über 250 m (28,804 s) neuen Vereinsrekord. Ebenfalls Dritter bei den Jungen wurde Ole Henneberg. Auch seine Rundenzeit von 29,305 s bedeuteten neuen Vereinsrekord. Im Lauf über 1 Runde wurde bei den 11-jährigen B-Schüler Johannes Schmieder Erster, nach dem Straßenrennen am Sonntag belegte er dann im Gesamtklassement den 3.Platz. In der stark besetzten AK 11 der Mädchen belegte Hanna Schübl den 9.Platz, in der AK 10 der Mädchen erreichten Leah Männel und Henriette Quandt die Plätze 9 und 10. Podestplätze konnten auch bei den A-Schülern verzeichnet werden. In der AK 13 erreichten bei den Mädchen Jenny Poser und Anna Sänger den 2. und 3.Rang, die gleichen Platzierungen sprangen für Niclas Rösel und Frank Nobis bei den Jungen heraus. Pech hatte in der AK 12 der Jungen Yannik Naumann, der nach einem Sturz alle Hoffnungen auf einen Medaillengewinn einbüßte. Bei den gleichaltrigen Mädchen kam Celine Pröhl nach drei Rennen auf den 3.Platz ein, auch Lara Marie Kinski als Fünfte und Leah Lendorf als Siebente sammelten noch wertvolle Punkte im Nachwuchscup. Einziger Geraer Starter in den Anfängerläufen war der erst 6-jährige Luca Kinski, der Zweiter wurde und damit seinen ersten Pokal gewinnen konnte. In den Staffelentscheidungen kamen dann noch vier weitere Stockerlplätze für die Geraer Mannschaft dazu.

 

Ergebnisse der Staffelrennen:

 

Schüler A/w.: 2. Gera I (Lara Marie Kinski, Leah Lendorf, Anna Sänger), 3. Gera II (Jenny Poser, Celine Pröhl)

 

Schüler B/w.: 3. Gera (Henriette Quandt, Marie Sänger, Hanna Schübl)

 

Schüler B/m.: 3. Gera (Ole Henneberg, Nick Pröhl, Johannes Schmieder).

 

Text: Uwe Berg         

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.