Berg siegt zum Saisonabschluss in Köln


Sonntag, 17. November 2013

 

Der RheinEnergie-Marathon in Köln stellte für die Inline-Speedskater das definitiv letzte Rennen einer langen Saison dar. Beim Finale zum German Inline Cup (GIC) ging in der Domstadt nochmals eine Vielzahl der internationalen und nationalen Asse an den Start. Das Rennen der Damen war sehr von der Taktik geprägt, auf nassem Untergrund waren Tempovorstöße eher selten. Eine große Gruppe von insgesamt 15 Damen sprintete vor dem Kölner Dom um den Sieg nach 40,7 km. Dabei konnte sich die 23-jährige Sabine Berg vom RSV Blau-Weiß Gera mit der Zeit von 1:25:09 h den Sieg zum Saisonabschluss sichern. Im Sprint verwies sie auf den letzten Metern die Französin Justine Halbout und ihre Nationalmannschaftskollegin Katharina Rumpus aus Heilbronn auf die Plätze. Auch die beiden anderen Geraer Starterinnen konnten mit Top-Ten-Platzierungen überzeugen. Zeitgleich mit den ersten Drei überquerte die erst 17-jährige Josie Hofmann als Vierte die Ziellinie. Jenny Peißker kam mit sechs Sekunden Rückstand auf die Siegerin auf dem 9.Platz ein. Neben Berlin ist auch Köln für Geras Ausnahmeskaterin Sabine Berg ein gutes Pflaster. Bereits  2011 konnte sie das Rennen für sich entscheiden, im Vorjahr wurde sie Zweite. Und gleichzeitig setzt sie mit ihren Erfolgen eine Familientradition fort: Mutter Katharina hatte in den Jahren 1999 und 2000 in Köln jeweils den 2.Platz belegen können.

Bei den Herren hatte sich eine neunköpfige Spitzengruppe schon in der Anfangsphase des Rennens gebildet. 4 Schweizer, 3 Franzosen und dazu die beiden deutschen Sportler Felix Rijhnen (Darmstadt) und Tobias Hecht (Gera) machten dann nach über 40 km auch den Sieg unter sich aus. Im Sprint siegte der französische Ex-Weltmeister Yann Guyader mit einer Zeit von 1:09:03 h vor Rijhnen und vor Nolan Bediaf (Frankreich). Der 22-jährige Geraer Tobias Hecht konnte mit dem 7.Platz nach einer Laufzeit von 1:09:09 h seine Saison ebenfalls erfolgreich abschließen. Die weiteren Platzierungen der Geraer Herren: 17.Nico Wieduwilt 1:16:35 h, 20. Maximilian Odia 1:16:36 h, 24. Filip Adlt 1:16:37 h, 43. Nils Fischer 1:20:03 h.

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.