Gold für Nico Wieduwilt bei Millimeterduell

  • DM-Bronze für Maximilian Odia

 

Dienstag, 23. April 2013

 

Im Rahmen des 37.Stadtwerke Marathons in der Messestadt Leipzig ermittelten die Inline-Speedskater ihrer Deutschen Meister auf der Halbmarathondistanz.

Obwohl aufgrund des gleichzeitig ausgetragenen Europacups in Geisingen etliche Asse, u.a. auch Sabine Berg, Jenny Peißker und Josie Hofmann, fehlten, nahmen doch über 250 Speedskater den Kampf um die Meisterschaftsmedaillen auf.

 

Die Mannschaft vom Geraer Rollschnelllaufverein Blau-Weiß kehrte mit zwei Medaillen von den Titelkämpfen zurück. In der Altersklasse 30 sicherte sich Nico Wieduwilt den Deutschen Meistertitel. Fest stand der Sieg des 30-jährigen Geraers aber erst lange nach dem Zieleinlauf.

Denn Wieduwilt und den Zweitplatzierten Sascha Hagemann aus Berlin trennten nach den 21 km nur wenige Millimeter. Lange mussten die Kampfrichter dann den Zielfilm studieren, ehe der Geraer als Deutscher Meister feststand.

 

Die zweite Medaille aus Geraer Sicht fuhr der 19-jährige A-Junior Maximilian Odia ein. Nach 36:11 überquerte er als drittbester A-Junior die Ziellinie und konnte sich über Meisterschaftsbronze freuen. Nicht ganz zufrieden mit seinem Abschneiden war dagegen der 21-jährige Tobias Hecht. Er hatte sich mehr ausgerechnet als den 9.Platz, den er in der Aktivenklasse der Herren belegen konnte.

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.