Europacup-Podiumsplätze für Peißker und Pucklitzsch

  • Holländische Jury bremst Geraer Speedskater aus

 

Mittwoch, 08.Mai 2013

 

Im niederländischen Heerde fand am Wochenende eine weitere Veranstaltung im Speedskating-Europacup statt. Im Aktiven- und Juniorenbereich waren die Rennen durch die Teilnahme der kompletten kolumbianischen Nationalmannschaft exzellent besetzt.

 

In der Aktivenklasse der Damen konnte sich Langstreckenspezialistin Sabine Berg mit dem 7.Platz im 300 m-Einzelsprint sehr gut in Szene setzen. Auch in der 500 m-Sprintausscheidung wurde sie erst im Viertelfinale von der holländischen Jury ausgebremst. Als Zweite in ihrem Lauf war sie für das Halbfinale qualifiziert, ehe sie vom Kampfgericht aufgrund einer vermeintlichen Behinderung deplatziert wurde. Somit belegte sie in der Sprintwertung des Europacups den 10.Platz. In der Langstreckenwertung erreichte sie den 9.Platz. Hier verhinderte eine kleine Unkonzentriertheit im Ausscheidungslauf eine noch bessere Platzierung.

 

Bei den A-Juniorinnen machten wieder die beiden erst 16-jährigen Jenny Peißker und Josie Hofmann besonders in der Sprintwertung auf sich aufmerksam. Jenny belegte nach zwei dritten Plätzen über 300 m und 500 m auch in der Gesamtwertung den 3.Platz, sehr gute Vierte wurde ihre Vereinskollegin Josie Hofmann. In der Langstreckenwertung, bestehend aus Punkte- und Ausscheidungslauf belegte Jenny Peißker den 8.Platz und Josie Hofmann lief auf den 11.Rang ein.

 

Sehr gut in Szene setzen konnten sich auf der 200 m-Bahn in Heerde die drei 15-jährigen Ron Pucklitzsch, Tobias Gerhardt und Florian Berg in der Kadettenklasse der Herren. Ron Pucklitzsch konnte souverän den 300 m-Einzelsprint für sich entscheiden, ehe auch er im 500 m-Halbfinale, das er eigentlich gewonnen hatte, deplatziert wurde. Dennoch konnte er mit dem 3.Platz in der Sprint-Gesamtwertung des Europacups sehr zufrieden sein. Auch Vereinskollege Tobias Gerhardt wurde nach dem 3.Platz über 300 m im 500 m-Halbfinale durch eine Deplatzierung zurückgesetzt. So belegte er in der Sprint-Gesamtwertung den 6.Platz. Sehr gut rollte es beim Langstreckenspezialisten Florian Berg. Dem 7.Platz im Punktelauf ließ er den 5.Rang im 5000 m-Ausscheidungslauf folgen. Mit dem 5.Rang im Gesamtklassement konnte er seine bislang beste Europacupplatzierung erlaufen. Der seit dieser Saison für Gera laufende tschechische Sportler Filip Adlt belegte in der Aktivenklasse der Herren jeweils den 40.Platz.

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.