Hallenwettkampf mit Teilnehmerrekord

  • Wieder acht Mehrkampferfolge für Geras junge Speedskater

 

Dienstag, 29. Januar 2013

 

Seit 8 Jahren wird der Geraer Hallenwettkampf als Auftaktwettkampf für den SaThü-Nachwuchscup, der gemeinsamen Nachwuchswettkampfserie der Verbände Sachsens und Thüringens, durchgeführt. Erstmals wurden bei diesem Wettbewerb in der Geraer Sheddachhalle mit 159 Startern mehr als 150 Teilnehmer registriert. Auch in den großen Teilnehmerfeldern konnten sich die jungen Sportler vom RSV Blau-Weiß Gera erneut sehr erfolgreich in Szene setzen. Wie schon in den beiden vergangenen Jahren glückten den Sportlern der Schülerklasse auch in diesem Jahr acht Mehrkampferfolge. Den größten Anteil daran hatten die 12- und 13-jährigen A-Schüler, die in allen vier Kategorien siegten. In der AK 13 der Jungen setzte sich Jan Martin Mende sowohl im Sprint, als auch auf dem Geschicklichkeitsparcours durch. Dritter wurde hier Hannes Gantzke. In der AK 13 der Mädchen erzielten Sarah Zwick und Angelina Otto einen blau-weißen Doppelerfolg. Niclas Rösel war bei den zwölfjährigen Jungen auf beiden Strecken nicht zu bezwingen, sein Vereinskollege Jonas Krasulsky verpasste als Vierter knapp einen Podestplatz. Bei den gleichaltrigen Mädchen siegte Jenny Poser ebenfalls auf beiden Strecken, Anna Sänger belegte hier den 3.Platz. Bei den B-Schülern gelang in der AK 10 der Jungen durch Johannes Schmieder ein Geraer Triumph, den Nick Hladil mit seinem zweiten Platz noch unterstreichen konnte. In der AK 11 der Mädchen sicherte sich Lara Marie Kinski die Silbermedaille, während Leah Lendorf als Vierte und Celine Pröhl als Fünfte nur denkbar knapp an einem Podiumsrang vorbeiliefen. Schließlich sicherte sich Yannik Naumann bei den 11-jährigen B-Schülern den Bronzerang. Zwar keine Einzelstrecke zu gewinnen, dafür aber die Gesamtwertung für sich zu entscheiden, dieses Kunststück schaffte Ole Henneberg bei den Schülern C 9 Jungen. In der gleichen Altersklasse der Mädchen sorgten Marie Sänger und Ella Gantzke für einen weiteren Geraer Doppelsieg. Und bei den 8-jährigen Mädchen belegten Madleen Fabian, Cora Kundisch und Antonia Manns die Plätze 2, 3 und 4. Für eine große Überraschung sorgten dann noch die jüngsten Geraer Speedskater, die 7-jährigen D-Schüler. In der Reihenfolge Finn Henneberg, Emil Kaufmann, Nils Uhlig konnten sie den einzigen Geraer Dreifacherfolg des Tages landen. Neben den Erfolgen der Geraer Schülerläufer konnten auch in den Anfängerklassen zahlreiche Podestplätze für den gastgebenden Verein registriert werden. So konnten sich Jessica Rohr, Stefanie Fritzsch, Leah Männel, Henriette Quandt, Chantal Rohr, Ajay Sky Volkhammer und Oscar Drosel Medaillen erkämpfen. Darüber hinaus siegten die Geraer in fünf von sechs Staffelrennen. Auch organisatorisch waren die Geraer wieder Top. Vereinsvorsitzender Thomas Odia sieht den Verein gut gerüstet für die Ausrichtung es Europacups im Mai und er bedankte sich insbesondere bei der Muttigruppe für die perfekte Vorbereitung der Veranstaltung.

 

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.