Nachwuchscupfinale in Gera-Bieblach

  • Schübl und Volkhammer überraschen

 

Sonntag, 17. November 2013

 

Weit mehr als 100 junge Speedskater aus Sachsen und aus Thüringen kämpften am Sonntag im Gewerbegebiet Gera-Bieblach nochmals um Punkte in der gemeinsamen Nachwuchscupserie. Dabei war ein Bergsprint über 30 m und eine Langstrecke zu absolvieren. Gerade das Langstreckenrennen stellte die jungen Sportler vor große Herausforderungen, waren auf dem welligen Kurs doch etliche Höhenmeter zu überwinden. Mit 5 Siegen, sowie mit dem Gewinn von jeweils 7 Silber- und Bronzemedaillen kamen die Nachwuchsathleten vom gastgebenden RSV Blau-Weiß Gera jedoch bestens mit den Bedingungen zurecht.

 

Bei den 13- und 12-jährigen A-Schülern konnten jeweils die Jungen für die Mehrkampferfolge sorgen. So siegte in der AK 13 Jan Martin Mende. Sein Vereinskollege Hannes Gantzke stellte mit dem zweiten Rang den blau-weißen Doppelerfolg sicher. Tim Rühling verpasste als Vierter knapp einen Podestplatz.

 

In der AK 12 der Jungen gewann Niclas Rösel beide Strecken und damit auch die Gold im Gesamtklassement. Bronze ging an Jonas Koloska. Franz Nobis konnte sich mit dem 3.Platz im Sprint auch noch wichtige Punkte im Nachwuchscup sichern. In der AK 13 der Mädchen gewannen Angelina Otto und Sarah Zwick Silber und Bronze. Die gleichen Medaillenfarben konnten auch Jenny Poser und Anna Sänger bei den ein Jahr jüngeren A-Schülerinnen gewinnen.

 

Mit dem Sieg im Sprint und dem dritten Platz im 1000 m-Lauf gewann der 11-jährige B-Schüler Yannik Naumann Silber. Martin Lendorf kämpfte sich durch seinen zweiten Platz auf der Langstrecke noch auf den 3.Gesamtplatz vor. Vierter wurde Luca Fabian Kutzer, der im Bergsprint den 2.Platz belegt hatte. Die starke Konkurrenz aus Erfurt konnte Leah Lendorf in der gleichen Altersklasse der Mädchen besiegen. Zwei 2.Platze reichten ihr zum Gesamterfolg. Den 3.Platz belegte Lara Marie Kinski, die sich nach dem 6.Platz im Sprint durch ihren Sieg auf der Langstrecke noch nach vorne kämpfen konnte. Fünfte wurde hier Celine Pröhl.

 

In der AK 10 der Jungen erwies sich Johannes Schmieder wieder als der schnellste Sprinter, in der Gesamtwertung belegte er den 5.Platz. Einen überraschenden dritten Platz im Langstreckenrennen konnte sich bei den 10-jährigen Mädchen Hanna Schübl sichern. Ihren ersten Podiumsplatz im Gesamtklassement verpasste sie nur hauchdünn um einen Punkt.

 

Siege und weitere Medaillen gab es auch für Geras C-Schüler. So konnten Marie Sänger und Ella Gantzke in der AK 9 der Mädchen sich den Doppelsieg sichern. Marie Sänger siegte dabei sogar auf beiden Strecken. Bei den gleichaltrigen Jungen wurde Ole Henneberg im Bergsprint Dritter, in der Gesamtwertung belegte er den 4.Platz. Neben Hanna Schübl war Ajay Sky Volkhammer die zweite große Überraschung aus Geraer Sicht. Er trat erst zum zweiten Mal überhaupt in der Altersklasse Schüler C 8 an und sicherte sich mit dem 3.Platz gleich Edelmetall.

 

In der Altersklasse 8 der Mädchen belegte das Geraer Trio Cora Kundisch, Antonia Manns und Madleen Fabian die Plätze 2, 3 und 4. Fabian belegte dabei im Bergsprint den 2.Platz, während Kundisch und Manns durch ihre zweiten und dritten Plätze auf der Langstrecke im Gesamtklassement noch vorbeiziehen konnten.

 

Nicht zu schlagen waren erneut die beiden 7-jährigen D-Schüler Finn Henneberg und Emil Kaufmann. Kaufmann siegte im Bergsprint, Henneberg auf der Langstrecke. In der Mehrkampfwertung ging die Goldmedaille an Finn Henneberg, Emil Kaufmann sicherte sich die Silbermedaille.

 

Im anschließenden Halbmarathon ermittelten auch die Sportler der Masterskategorien ihre Thüringer Landesmeister. Bei den Damen der Altersklasse 50 sicherte sich Regina Schneider mit einer Laufzeit von 51:49 min die Goldmedaille. Gold gewann auch der unverwüstliche Meinhard Koloska. Der bereits 78-jährige siegt in der M 70 mit einer Zeit von 1:01:55 h. Silber errang Florian Ziesch bei den 50-jährigen Männern. Er bewältigte die 21 km in einer Zeit von 43:47 min.

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.