Berg und Peißker mit Europacup-Doppelsieg

  • Finale in Szeged mit Geraer Siegen *

 

Sonntag, 17. November 2013

 

Mit dem Finale im ungarischen Szeged ging für die Inline-Speedskater der Europacup 2013 zu Ende. Zum Finale in die südungarische Stadt waren noch einmal Sportler aus 13 Nationen gekommen. Für die 23-jährige Sabine Berg stand dabei viel auf dem Spiel. Vor dem Finale lag sie in der Sprintwertung auf dem dritten Platz, in der Langstreckenwertung war sie Zweite. Während ihre Kontrahentinnen mit den Bedingungen auf der 200 m-Bahn in Szeged, teilweise wurde im strömenden Regen gelaufen, nicht zurechtkamen, brillierte die 23-jährige mit Siegen auf allen vier Strecken. Dadurch schob sie sich in beiden Wertungen noch auf den 1.Platz des Europacups. Entspannter konnte die 17-jährige Jenny Peißker bei den A-Juniorinnen an den Start gehen. Ihr war der Sieg in beiden Europacup-Wertungen schon vor dem Finale nicht mehr zu nehmen. Trotzdem siegte sie in Szeged in der Langstreckenwertung, in der Sprintwertung musste sie nur der Italienerin Rossini den Vorrang lassen. Bei der Gesamtsiegerehrung gab es dann zweimal Gold für die junge Geraerin.

 

Nicht mit vor Ort beim EC-Finale war Teamkollegin Josie Hofmann, die aber trotzdem in der Langstreckenwertung sich den 2.Gesamtplatz sichern konnte. In der Sprintwertung belegte sie den 4.Platz. Mit den beiden 15-jährigen Ron Pucklitzsch und Florian Berg gingen zwei weitere Geraer Sportler in Szeged in der Kadettenklasse nochmals auf Punktejagd. Sprintass Pucklitzsch siegte über 300 m und über 500 m. Damit konnte er in der Sprint-Gesamtwertung den 2.Platz erringen. Florian Berg wurde im Ausscheidungslauf über 5000 m sehr guter Dritter. In der Europacup-Gesamtwertung verpasste er als Vierter nur um 0,03 Punkte den dritten Gesamtplatz. Der dritte Geraer Kadett, Tobias Gerhardt verfolgte die Rennen in Szeged als Zuschauer, eine Verletzung hinderte ihm am Start.

 

Aber die bei den vorherigen Rennen erreichten Punkte reichten für den 15-jährigen Junioreneuropameister. In der Sprintwertung belegte er hinter seinem Vereinskollegen Ron Pucklitzsch den 3.Platz, in der Langstreckenwertung konnte er sich sogar den 2.Platz sichern. Weitere Top-Ten.-Platzierungen in der Europacup-Gesamtwertung erreichten Tobias Hecht, Maximilian Odia, Philipp Letz und Jeremy Reißig. Der 22-jährige Hecht belegte in der Aktiven klasse der Herren den 7.Platz in der Langstreckenwertung und den 8.Platz im Sprint. A-Junior Maximilian Odia belegte die Plätze 8 (Langstrecke) und 10 (Sprint), B-Junior Philipp Letz erreichte die Ränge 5 im Sprint und 6 auf der Langstrecke. Und der erst 14-jährige Jeremy Reißig belegte bei den Kadetten im Sprint den 8. und auf der Langstrecken den 9.Platz. Insgesamt zählten in der Saison 2013 zwölf Veranstaltungen zur Europacupserie, darunter auch die Internationalen Geraer Rollsporttage im Mai.

 

Gesamtergebnisse im Speedskating-Europacup 2013:

 

Aktive/w.:

 

Sprint: 1. Sabine Berg (Gera), 2. Laethisia Schimek (Groß-Gerau), 3. Katharina Rumpus (Heilbronn)

Langstrecke: 1. Sabine Berg, 2. Katharina Rumpus, 3. Mareike Thum (Darmstadt),

Aktive/m.:

Sprint: 1. Camilo Acosta (Kolumbien), 2. Bart Swings, 3. Niels Provoost (beide Belgien), 8. Tobias Hecht, 18. Nils Fischer (beide Gera),

Langstrecke: 1. Fabio Francolini (Italien), 2. Ewen Fernandez (Frankreich), 3. Felix Rijhnen (Darmstadt), 7. Tobias Hecht, 20. Nils Fischer

 

Junioren A/w.: Sprint: 1. Jenny Peißker (Gera), 2. Alisa Gutermuth (Darmstadt), 3. Carolin Zielke (Lechtingen), 4. Josie Hofmann (Gera)

Langstrecke: 1. Jenny Peißker, 2. Josie Hofmann, 3. Vera Huys (Belgien)

 

Junioren A/m.: Sprint: 1. Simon Albrecht (Groß-Gerau), 2. Tim Gegner (Dessau), 3 Ollie Jones (Neuseeland), 10. Maximilian Odia (Gera)

Langstrecke: 1. Olli Jones, 2. Tim Gegner, 3. Niels Provoost (Belgien), 8. Maximilian Odia

 

Junioren B/w.: Sprint: 1. Stein Vanhoutte, 2. Ellen van de Catsye (beide Belgien), 3. Giada Santucci (Italien)

Langstrecke: 1. Ellen van de Catsye, 2. Giada Santucci, 3. Elsemieke van Maaren (Niederlande)

 

Junioren B/m.: Sprint: 1. Fabian Dieterle (Großbettlingen), 2. Oliver Grob (Schweiz), 3. Tim Siegel (Groß-Gerau), 5. Philipp Letz (Gera)

Langstrecke: 1. Fabian Dieterle (Großbettlingen), 2. Manuel Vogl (Österreich), 3. Sebastian Mirsch (Darmstadt), 6. Philipp Letz

 

Kadetten/w.: Sprint: 1. Dominika Gardi (Ungarn), 2. Ronja Binus (Heilbronn), 3. Larissa Gaiser (Bernhausen)

Langstrecke: 1. Ronja Binus, 2. Dominika Gardi, 3. Larissa Gaiser

 

Kadetten/m.: Sprint: 1. Ricardo Kugler (Großbettlingen), 2. Ron Pucklitzsch (Gera), 3. Tobias Gerhardt (Gera), 8. Jeremy Kreißig, 10. Florian Berg (beide Gera), Langstrecke: 1. Ricardo Kugler, 2. Tobias Gerhardt, 3. Matteo Casadei (Italien), 4. Florian Berg, 9. Jeremy Kreißig, 12. Ron Pucklitzsch.

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.