Drei-Pisten-Wettkampf in Frankreich

 

  • Podiumsplätze für Sabine Berg und Jenny Peißker *

 

Mittwoch, 03.04.2013

 

Während in Deutschland an den Osterfeiertagen weihnachtliches Wetter vorherrschte, gab es beim Drei-Pisten-Wettkampf in Südfrankreich das typische Osterwetter für diese Region – Regen. So konnten auf der ersten Station in Pibrac dann auch nur wenige Rennen absolviert werden.

 

Am zweiten Wettkampftag in Valence war es dann wesentlich freundlicher und für die meisten der deutschen Sportler waren es wohl die ersten Freiluftskateversuche auf einer Bahn in diesem Jahr. Beim Grand Final in Gujan-Mestras musste dann witterungsbedingt auf den Straßenkurs umgezogen werden.

 

Die deutschen Speedskater waren in diesem Jahr fast ausnahmslos durch den RSV Gera vertreten, mit auf den Weg nach Frankreich gemacht hatten sich auch Sportler aus Meissen, Berlin und Eisenach.

 

Gab es im vergangenen Jahr keinen einzigen Geraer Podestplatz, so waren es diesmal sogar deren zwei.

Sabine Berg musste in der Eliteklasse der Damen nur der amtierenden Weltmeisterin Carolina Upegui aus Kolumbien den Vorrang lassen. Und auch dass nur ganz knapp, denn im strömenden Regen von Gujan/Mestras besiegte sie die Kolumbianerin sogar zweimal. Für Sabine Berg war es der vierte Podestplatz bei diesem

Traditionswettkampf. 2008 siegte sie, 2009 und 2010 wurde sie jeweils Zweite.

 

Seit 2009 gibt es in der Eliteklasse der Damen ausnahmslos kolumbianische Erfolge.

Stark unterwegs waren auch wieder unsere beiden B/Juniorinnen Jenny Peißker und Josie Hofmann. Beide trennten nach zwei Rennen nur ein Punkt und ein Rang. Jenny belegte den 3.Platz, Josie wurde Vierte.

 

Auch etliche der anderen jungen Geraer Nachwuchssportler konnten in den Finalrennen auf sich aufmerksam machen. So belegte Philipp Letz im 10000 m/Lauf den 13.Platz, Anne Sophie Guenther wurde einmal Zehnte, Florian Berg belegte im Ausscheidungslauf den 13.Platz und vor allem Jeremy Kreißig wusste bei seinem ersten Start in der Kadettenklasse mit 13.Gesamtplatz zu überzeugen.

 

Bemerkenswert auch das Comeback von Chayenne Riedel, die nach ihrer schweren Verletzung erstmals wieder in das Wettkampfgeschehen eingriff.

 

Die vier Geraer Schüler, Jan Martin Mende, Angelina Otto, Lara Marie Kinski und Leah Lendorf konnten auch alle problemlos die Finalrennen erreichen. Hier verpasste Jan Martin Mende mit dem 5.Platz nur denkbar knapp einen Platz auf dem Podium.                

 

Ergebnisse:

 

Aktive-Herren:

1. Yann Guyader, 2. Alexis Contin, 3. Nolan Beddiaf (alle Frankreich), 21. Tobias Hecht (Gera),

 

Aktive-Damen:

1. Carolina Upegui (Kolumbien), 2. Sabine Berg (Gera), 3. Sindy Cortez (Venezuela),

 

Aktive B-Herren:

1. Pierre Gallot (Frankreich), 2. Inicao Garcia, 3. Gabriel Jarata (beide Spanien), 24. Alexander Härtl (Nürnberg/Gera),

 

Aktive B-Damen:

1. Caroline Gaucher, 2. Suzanne Camus, 3. Emilie Garnier (alle Frankreich), 22. Caroline Schneider, 24. Franziska Schubert (beide Gera),

 

Junioren A-Herren:

1. Clement Chaduc (Frankreich), 2. Viktor Thorup, 3. Stefan Due Schmidt (beide Dänemark), 27. Florian Drexler (Eisenach),

 

Junioren B-Herren:

1. Quentin Giraudeau, 2. Mathieu (beide Frankreich), 3. Sebastian Paredes (Venezuela), 18. Philipp Letz (Gera), 45. Tim Ziegeldecker (Berlin)

 

Junioren B-Damen:

1. Maelann Leroux, 2. Clea Facon (beide Frankreich), 3, Jenny Peißker, 4. Josie Hofmann (beide Gera),

 

Kadetten-Herren:

1. Martin Ferrie (Frankreich), 2. Daniel Brown (USA), 3. Doucelin Pedicone (Frankreich), 13. Jeremy Kreißig, 27. Florian Berg, 37. Clemens Kümmel, 41. Tobias Gerhardt, 47. Ron Pucklitzsch (alle Gera),

 

Kadetten-Damen:

1. Lozano Vallejo, 2. Valentina Navarro, 3. Alejandra Ortiz (alle Kolumbien), 20. Anne-Sophie Günther, 39. Sarah Fischer, 50. Chayenne Riedel, 54. Monique Wilke (alle Gera),

 

Schüler A-Jungen:

1. Ewen Foussadier, 2. Baptiste Allain (beide Frankreich), 3. Luis Antonio Mauhad (Venezuela), 5. Jan Martin Mende (Gera),

 

Schüler A-Mädchen:

1. Chloe Moulis (Frankreich), 2. Valentina Sanchez, 3. Maria Garcia (beide Kolumbien), 18. Angelina Otto (Gera), 58. Jona Fritsch (Meißen),

 

Schüler B-Jungen:

1. Esteban Moya (Spanien), 2. Charly Buchs (Frankreich), 3. Tomas Bohumsky (Tschechien),

 

Schüler B-Mädchen:

1. Beatriz Pejenaute (Spanien), 2. Pauline Balanger, 3. Marine Kervoelen (beide Frankreich), 21. Lara Marie Kinski, 24. Leah Lendorf (beide Gera),

 

Schüler C/Jungen:

1. Dorian Belles (Frankreich), 2. Daniel Carayo (Spanien), 3. Preston Belt (USA),

Schüler C/Mädchen:

1. Andrea Fernandez, 2. Nuria Fernandez (beide Spanien), 3. Natasha Lindenskov (Dänemark),

 

Schüler D/Jungen:

1. Joao Martins (Portugal), 2. Marin Guillaumon, 3. Felix Cohen (beide Frankreich),

 

Schüler D/Mädchen:

1. Elena Ruiz (Spanien), 2. Anna Guyonvarch, 3. Erell Foussadier (beide Frankreich).

 

zurück

Kontakt

RSV Blau-Weiß Gera e.V.

Hinter dem Südbahnhof 8

 

07548 Gera

 

Tel:  +49 (0365)8 32 14 09

Fax: +49 (0365)2 90 00 87

Mail: rsv-gera@t-online.de

 

neue Bürozeiten ab Juli:

 

Di:        9.00 - 14.00 Uhr

Do:      12.30 - 17.30 Uhr

RSV auf Facebook


Für RSV- / Speedskating-veranstaltungen

Hotelübernachtung gesucht?

Kein Problem.

Im Penta Hotel seid ihr genau richtig.

Einach bei der Buchung in der Sparte

"Promotion" das Passwort

inline-gera

mit angeben.